1. Berliner Lerncoaching-Fachtag


4 tolle Referenten mit spannenden Themen, Raum zum Netzwerken, Austausch und Anstoßen gemeinsamer Projekte, Formatebörse, Coaching-Tools und, und und – all das erwartet dich auf dem 1. Berliner Lerncoaching-Fachtag. Mit dabei sind u.a Ulrike Blake-Holzberger (Faszien-Stress-Release), Garrelt Kerntke (Biofeedback-Therapeut), Alisa Stolze (eduSrum). Wir sind zu Gast im NLP-Zentrum Berlin, Uhlandstraße 85, willst du dabei sein? Dann melde dich schnell an unter info@lerncoach.berlin, denn wegen Corona sind die Plätze begrenzt. Deine Investition: 147,- Euro für ganz viel Input, Impact und Ideen rund ums Thema Lernen.
Alisa Stolze: Sind wir nicht alle ein bisschen agil? Selbstorganisiert lernen (lassen) mit eduScrum!
Wie dies gelingen kann verrät uns Alisa Stolze.eduScrum ist eine aktive Lehrform, bei der Lernende ihre Aufgaben in Teams selbständig planen und nach einem festgelegten Rhythmus selbstorganisiert erarbeiten. Einfache Hilfsmittel sorgen für Transparenz und ein Gefühl von Sicherheit. Dabei liegt der Fokus nicht einfach auf einer weiteren Unterrichtsmethode, sondern auf der persönlichen Entwicklung der Lernenden. Auf dem 1. Berliner Lerncoaching-Fachtag wirst du einen Einblick in eduScrum erhalten und natürlich: aktiv eduScrummen!
Was ist eduScrum?
eduScrum bietet eine agile Lernmethode bei der Selbstorganisiertes Lernen (SOL) im Vordergrund steht. Es beantwortet die Frage: Wie lassen sich Aspekte des agilen Arbeitens wie Selbstorganisation im Team, Transparenz, Einfachheit, Förderung von Kreativität und Motivation in der Bildung stärken?
Mithilfe von eduScrum können Lernende:
· ihre persönliche Arbeit im eduScrum-Team schätzen und einordnen
· eine agile Lernkultur entwickeln
· prozessorientiertes Feedback erhalten
· Ziele selbst erfassen und diese miteinander erreichen
· eigene Fähigkeiten entdecken, ausprobieren und würdigen
· und ihre Teamarbeit kontinuierlich verbessern.
Mehr als 75.000 Schülerinnen und Schüler haben bereits mit eduScrum gearbeitet. eduScrum funktioniert nicht nur in der Schule, sondern auch an Universitäten, an Fachhochschulen und weiteren beruflichen Ausbildungsstätten. Seit Anfang 2016 hat es sich das Netzwerk Scrum Events in Deutschland zur Aufgabe gemacht, eduScrum auch im deutschsprachigen Raum zu fördern.
Ulrike Balke-Holzberger: Zittern gegen Stress und Rücken-Schmerzen!
Ulrike Balke-Holzberger, Begründerin der Faszien-Stress-Release-Arbeit (FSR) und Fachbuchautorin beim Klett-Cotta Fachbuchverlag wird uns auf dem 1. Berliner Lerncoaching-Fachtag in ihre Arbeit einführen. Und zwar ganz praktisch anhand einzelner Übungen. FSR ist eine ganzheitliche Entspannungsmethode. Sie hilft zur Reduktion und dem Abbau von Stress, Verspannung und Rücken-Schmerzen und ist darüber hinaus für eine gute Faszienfuntkionalität nützlich. Sie beruht auf dem Prinzip der körpereigenen Selbstregulation: dem neurogenen Zittern, das eine genetisch angelegte Selbstregulationskompetenz ist. Jeder Mensch besitzt die Fähigkeit des unwillkürlichen Zitterns und kann es selbstbestimmt initiieren, regulieren, dosiere und wieder stoppen. FSR beruht auf einem Drei-Säulen-Prinzip: 1. Körperübungen, 2. neurogenes Zittern und 3. Achtsamkeitsübungen. Ohne große Anstrengung lösen sich fasziale und muskuläre Spannungszustände auf und lindern sanft unmittelbar stressbedingte Körperschmerzen.
Brandaktuell ist das neue Buch „Gesunder Rücken durch Zittern“ von Ulrike Balke-Holzberger seit Juni 2020 erhältlich. Weitere Publikationen: Ulrike Balke-Holzberger: Gesunder Rücken durch Zittern. 1. Auflage 2020
Ulrike Balke-Holzberger: „Stress entspannt aus dem Körper zittern“ – Rückenschmerzen & Co. mit Faszien-Stress-Release (FSR) lindern und auflösen. Paracelsus Magazin Heft 1/20
Sabine Samonig: Wer schreibt der bleibt oder wer schreibt das bleibt!
Sabine Samonig, Soz. Päd., M.A. Biografisches und Kreatives Schreiben, Coach für Selbstmarketing und Schüchterne, Hochsensible und Introvertierte wird uns auf dem 1. Berliner Lerncoaching-Fachtag zum kreativen Schreiben anstiften und ganz praktisch mit uns die unterschiedlichsten Schreibimpulse ausprobieren. Sie berichtet von ihren Erfahrungen mit Poetry Slam im Schulkontext, vom lyrischen Srapbooking in der Grundschule und vom praktischen Nutzen in der Universitäts-Lehre, im Beruf und im Coaching.
Schreibend das Lernen lernen -was wie ein Widerspruch in sich klingt, ist ein kreativer Schlüssel zum Lernerfolg. Stärker als das gesprochene Wort bleibt das geschriebene im Gedächtnis. Schreibend werden die meisten Präsentationen vorbereitet. (Nicht nur) Lernende erarbeiten sich ihren Stoff schreibend, hinterfragen Inhalte kritisch, denken um die Ecke, erinnern, entwickeln Konzepte weiter. Nicht umsonst heißt es „Wer schreibt, der bleibt“ Besonders nachhaltig profitieren wir, wenn das Ganze Spaß macht. In dem wir das Lernen schreibend erobern- mit gelöster Handbremse sozusagen- und abseits von literarischen Vorgaben und Rahmenlehrplänen, haben wir die Möglichkeit den Weg zur eigenen Schreibstimme zu finden. Es gibt unterschiedliche Schreibertypen, verschiedene Schreibstrategien und jeweils unerwartete Wege aus einer Schreibblockade. Letztendlich geht es um Empowerment und kreative Schreibfitness.
Schreibend das Lernen lernen. Was geht und wie, probieren wir direkt aus.
Garrelt Kerntke: Biofeedback erleben!
Außerdem zeigt uns Garrelt Kerntke, Coach, Trainer und Biofeedback-Therapeut, eine geniale Methode, noch effektiver und gezielter zu entspannen: Biofeedback. „Das Hauptziel des Biofeedbacks ist die Entwicklung von Selbstkontrolle über körperliche Vorgänge.“(Ray et al. 1979) Mittels Biofeedback kannst Du selbst herausfinden, wie Du Deine Körperfunktionen bewusst steuern kannst z.B. deinen Stresslevel bewusst reduzieren. Über die Sensoren eines Biofeedbackgerätes wird beim Biofeedback die Veränderungen verschiedener unbewusster Körperfunktionen (z.B. Pulsfrequenz, Schweiß, Muskeltonus, Atem etc.) an einen PC übertragen. Über den Bildschirm siehst Du, wie sich Deine Körpervorgänge durch Gedanken, Emotionen, Entspannung oder Stress verändern. Durch dieses “Feedback” lernst Du schnell, diese Körpervorgänge wahrzunehmen und in die gewünschte Richtung zu beeinflussen und zur Erhaltung und Wiederherstellung Deiner Gesundheit einzusetzen.
Zum Beispiel kannst du mit Hilfe des Biofeedback- Trainings lernen, aus eigener Kraft einen Migräneanfall abzufangen und zu bewältigen, sodass Du nicht ausschließlich auf Medikamente angewiesen bist.
Für Garrelt Kerntke sind seit mehr als einem Jahrzehnt die Horizonte der Persönlichkeitsentwicklung ein wichtiges Anliegen. Als Job- und Gründungscoach (AVGS zertifiziert), Biofeedback Therapeut, Lerncoach (nlpaed), Heilpraktiker für Psychotherapie, NLP Trainer (DVNLP), emotionSync Coach, EMDR (plus) Coach, Motivations Profiler und Hotelbetriebswirt (Diplom) hat er einen einzigartigen Blick auf die Herausforderungen des Lebens und die notwendigen Copingstrategien.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen